Oxford-Kaserne Münster öffnet ihre Tore
Start 19.11.2013 um : gegen 12:00 Uhr
Ende 19.11.2013 um : gegen ca. 16:30 Uhr

Die Ära als Standort der britischen Stationierungskräfte ist für die Stadt Münster bald Geschichte. In diesen Tagen geben die Briten mit der Oxford-Kaserne in Gievenbeck ihren letzten Kasernen-Standort im Stadtgebiet auf. Damit öffnen sich die Tore für eine neue, zivile Nutzung des 26 Hektar großen Areals an der Roxeler Straße.

Nur wenige Tage nach der Rückgabe setzt die Stadtverwaltung einen Planungsprozess in Gang. Am 19. November öffnet sich das Kasernentor für die Öffentlichkeit. Dank der Kooperation mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, die Eigentümerin der Kaserne ist, können Bürger von 12 bis 16.30 Uhr das Areal besichtigen und erkunden (Eingang über das Haupttor an der Roxeler Straße, Parkplätze auf dem Gelände).

Ebenfalls am 19. November begrüßt Oberbürgermeister Markus Lewe um 18.30 Uhr alle Interessierten zur Informationsveranstaltung in der Aula des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums, Dieckmannstraße 141. Nach Kurzvorträgen und Interviews zur Geschichte des Areals und zukünftigen Herausforderungen erhalten die Bürger Gelegenheit, über die wichtigen Themen des Konversionsprozesses zu diskutieren, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Wer Ideen zur zukünftigen Nutzung des Areals hat, ist eingeladen, in einem Bürgerworkshop am Leitbild mitzuarbeiten (23. November im Fachwerk Gievenbeck, Arnheimweg, 10 Uhr bis 15 Uhr). Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt.

Anmeldung bis zum 5. November per E-Mail an ­oxford@stadt-muenster.de oder unter ✆ 4 92 61 84.


Veranstaltungsort
Routenplanung in Google Maps öffnen